Aktuelles  

Krankengymnastik nach Vojta

Definition:
Krankengymnastische Behandlungsmethoden, die die Reaktion der Propriorezeptoren, der Stell- und Haltungsreflexe sowie der Gleichgewichtsreaktionen für die Hemmung pathologischer und Bahnung physiologischer Bewegungsmuster mit einbeziehen. Behandelt wird nach Vojta.

Therapeutische Wirkung:
Hemmung pathologischer Entwicklungen und Bahnung physiologischer Bewegungsmuster.
Verbesserung der Motorik, Sensorik, Psyche, Sprachanbahnung. Ausnutzung der Stimulationsmöglichkeiten (Plastizität) des Gehirns. Verbesserung der zentralen Kontrolle.

Schädigungen/Funktionsstörungen:
Angeborene zentrale Bewegungsstörungen. Frühkindlich erworbene zentrale Bewegungsstörungen.
Schlaffe Lähmungen, z. B. durch Geburtstraumen.

Therapieziel:
Verbesserung der Sensomotorik. Gleichgewichts- und Koordinationsschulung. Verbesserung des pathologischen Muskeltonus. Vermeidung oder Verminderung sekundärer Schäden. Verbesserung der psycho-motorischen Entwicklung, einschl. Sprachanbahnung.

Leistungen:
Aufstellen des Behandlungsplanes nach individueller neurophysiologischer Befundung. Behandlung entsprechend dem individuellen Behandlungsplan. Schulung im Umgang mit Hilfsmitteln. Anleitung der Bezugsperson(en) zum Handling und zur notwendigen täglichen Beübung.

Erfahrungsberichte:
Mein Leben mit der KG nach Vojta
KG nach Vojta am Säugling

Des Weiteren bieten die folgenden physiotherapeutischen Behandlungsmethoden an:

> Krankengymnastik, auch auf neurophysiologischer Grundlage
>
PNF (Propryozeptive Neuromuskuläre Fazilitaion)
> Vojta, für Säuglinge und Erwachsene
> Manuelle Therapie

> Manuelle Lymphdrainage u. Kompressionsbandagen
> Psychomotorik
> Klassische Massage

>
Brügger - Therapie
> Bindegewebsmassage (BGM)
> Reflexzonenmassage, Segment-, Perost- und Colonmassage
> Atemtherapie
> Naturmoor
> Heiße Rolle
> Heißluft
> Fango
> Eispackungen und Abreibungen
>
Elektrotherapie, Elektrostimulation bei Lähmung
> Schlingentisch Extension
> Kinesiotaping
> Hausbesuche

Darüber hinaus bieten wir die folgenden Behandlungsmethoden zur Prävention an:

> Akupunktmassage nach Penzel
>
Fußreflexzonentherapie
> Cranio Sacrale Therapie
> Brain Gym
> Kinesiologie
> Lern- und Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
> Meridianmassage
> Säulingsmassage
> Tuina Massage

 
       
  Therapie    
  > Physiotherapie    
  > Prävention    
  Kinesiologie    
       
 

Kontakt

   
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  Impressum