Angewandte Kinesiologie

Der Name geht zurück auf das griechischen Wörter Kinesis – Bewegung und Logos - Lehre. Die angewandte Kinesiologie geht davon aus, daß der menschliche Organismus selbst am besten "weiß", was im guttut, was ihm hilft, was ihm fehlt oder ihn stört.
Im Rahmen dieses Denkmodells betrachtet man den Menschen ganzheitlich, im Hinblick auf alle Aspekte seines Wesens, also strukturelle, biochemische und psychische Komponenten der Gesundheit. Diese 3 Gesichtspunkte bilden die sogenannte Gesundheitstriade. Die Gesundheitstriade stellt man sich als gleichschenkeliges Dreieck vor:

Die drei Schenkel stehen in direkter Verbindung zueinander und sind nicht voneinander trennbar. Verändert sich einer der Schenkel, werden die anderen Beiden zwangsläufig in Mitleidenschaft gezogen. Im Umkehrschluß kann man entstandene Probleme von allen Seiten der Gesundheitstriade in Angriff nehmen. Der Arzt behandelt über den biochemischen Schenkel, der Psychologe über den psychischen Schenkel, die angewandte Kinesiologie findet ihren Ansatz am strukturellen Schenkel.

Die angewandte Kinesiologie erlaubt dem Körper mitzuteilen, was zur Behebung eines bestimmten Problems oder zur Erreichung eines bestimmten Ziels getan werden kann. Der Körper gibt vor, was wann wo und in welcher Reihenfolge getan werden soll. Dieses Vorgehen verhilft dem Betroffenen zu größerer Autonomie und erhöhter Selbstorganisation. Hierzu bedient sich die Kinesiologie einer spezielle Untersuchung der Muskulatur, die sich körpereigene Feedbackschleifen zunutze macht. Dieses Rückmeldesystem ist sehr einfach und präzise. Seine Entdeckung geht zurück auf Untersuchungen des amerikanischen Chiropraktikers Dr. George Goodheart. Er beobachtete, daß sich physische und psychische Vorgänge im Menschen auch im Funktionszustand seiner Muskeln spiegeln. Er entwickelte 1964 ein einfaches Testverfahren, das diese Muskelfunktion erfaßt: den Muskeltest.


Der Muskeltest:
Der Klient wird aufgefordert, z.B. einen Arm oder ein Bein in einer definierten Position an Ort und Stelle zu halten. Darauf hin übt der Tester einen zielgerichteten Druck gegen dieses Körperteil aus und achtet hierbei auf die Reaktionsgeschwindigkeit des getesteten Muskels. Die hieraus gewonnenen Testergebnisse lassen Rückschlüsse auf Blockaden zu, denen der Körper der Testperson ausgesetzt ist. Nachdem ein Muskel getestet und eine Blockade im Bezug auf eine spezielle Zielsetzung festgestellt wurde , stehen verschiedene Korrekturmöglichkeiten zur Verfügung.

Es gibt folgende Korrekturmöglichkeiten:
- Techniken am den Ansatz und Ursprung des getesteten Muskels
- Meridianarbeit
- Neurolymphatische Punkte
- Neurovasculäre Punkte uvm.

Die Kinesiologie eignet sich für alle, die:
- ihre Energie verstärken
- Emotionale Belastungen und Stimmungsschwankungen ausgleichen
- Krankheiten und körperlichen Unausgewogenheiten vorbeugen
- Verbesserung der Beweglichkeit und des Zusammenspiels der Muskulatur erzielen
- emotionale und körperliche Blockaden bearbeiten u. v. a. m.
wollen.

Die angewandte Kinesiologie umfasst viele verschiedene Techniken, wie z.B. TFH, Brain Gym uvm.

Kinesiologie wird bei selbst zahlenden Klienten ausgeführt, sie zählt nicht zu den Kassenleistungen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

JLu | 20.07.2015

 

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
       
   
   
   
 

 
 

Praxis für Physiotherapie, Eberbach am Neckar, Itterstraße 10, Rhein-Neckar-Kreis, nahe Heidelberg: Janine Luck, Waltraud Steinbauer, Kathrin Reinwald Schneider, Krankengymnastik, Therapie, Physiotherapie: Klassische Massage Therapie, Manuelle Therapie, Vojta, PNF, Manuelle Lymphdrainage, Brügger Therapie, Schlingentisch/ Extension, Kinesiotaping, Hausbesuche, Bindegewebsmassage, Eis, Naturmoor, Elektrotherapie; Prävention: APM, Fussreflexzonentherapie, Cranio Sacrale Therapie, BrainGym, Meridian Massage, Säuglingsmassage, Tuina-Massage, Lern- und Aufmerksamsstörungen; Kinesiologie: Touch for Health, Brain Gym, Behandlung, Unfall, Verbesserung, GesundheitReflexprogramm;