Aktuelles  

Brain Gym©

Die lustigen, und einfachen Bewegungen sind zur Auflösung von Lernblockaden wurden von Paul Dennison entwickelt. Paul Dennsion ist Pädagoge und Pionier in der Gehirnforschung. An der Universität von Südkalifornien bekam er den Doktor für seine Forschungsarbeiten "Lesen, lernen und deren Beziehung zum Denken" verliehen. Seine Methodik ermöglicht es Lernenden durch bestimmte Bewegungen und Berührungen die im Körper verborgene, oder durch Stress blockierten, Fähigkeiten herauszuholen und verfügbar zu machen. Gail E. Dennison ist Mitautorin von Skripen des Brain Gym. Sie lies ihr großes Interesse an der Wahrnehmung und kindlicher Entwicklung einfließen.


Was lernen wir bei Brain Gym?

Lernen, Denken, Kreativität und Intelligenz sind nicht nur Prozessabläufe des Gehirns, sondern des ganzen Körpers. Die Sinnesorgane: Augen, Nase, Ohren, Mund, Zunge, Tastsinn und die Haut füttern das Gehirn mit Eindrücken. Es sind Bewegungen, die unser Wissen zum Ausdruck kommen lassen, wie: schreiben, sprechen, rechnen, musizieren, malen, usw. Bewegung aktiviert die Nervenverbindungen im ganzen Körper. Somit ist der ganze Körper unser Instrument zum Lernen. Die Brain Gym Übungen befähigen uns, rechte und linke Gehirnhälfte (Kommunikation), obere und untere Gehirnhälfte (Organisation), vordere und hintere Gehirnhälfte (Verständnis) zu verbinden.


Was löst Lernblockaden aus?

Stress, Angst, Unfälle, Allergien, Umweltgifte, Ernährung, negative Erfahrungen, Prüfungen, Misserfolge...


Die Brain Gym Kurse sind geeigent für:


- Eltern, die durch erkennen der eigenen Lernblockaden ihre Kinder besser verstehen und unterstützen können, deren Kinder trotz Nachhilfe keinen - oder nur kurzfristigen - Erfolg in der Schule haben, die ihre Kinder durch gemeinsames Üben unterstützen können, der Kinder Brain Gym Übungen in der Schule machen, oder von ihren Therapeuten lernen, damit sie die Hintergründe durch Selbsterfolg verstehen können.

- Pädagogen und Lehrer, die auf den Erfolg der Kinder und Schüler bedacht sind, die Nachhilfe erteilen und leichter ans Ziel kommen wollen, die selbst am Erfolg arbeiten wollen.

- Erzieher/innen, die es nicht mehr so leicht haben, mit den so genannten Wahrnehmungsstörungen der Kinder

- Therapeuten, die Kinder mit Brain Gym 1 und Brain Gym 2 Übungen testen und mehr Hintergründe über die Übungen erfahren wollen.

- Sportler die mit immer gleichen oder neuen Verletzungen kämpfen oder im Wettkampf versagen

- Geschäftsleute die unter Stress stehen, produktiver sein wollen

- Ältere Menschen, die klares Denken, Gedächnis, Vitalität und Sehvermögen bewahren wollen.

- Alle Menschen, die durch Stress unter Beschwerden, die zum Glück noch keine Erkrankungen sind, leiden.


Die richtigen Bewegungen fördern nicht nur das Lernen, sie entscheiden auch über Stress und Gesundheit. 26 Brain Gym Übungen, geben ihnen ein klares und umfassendes Selbsthilfeprogramm.

 

 
       
  Therapie    
  Kinesiologie    
  > Was ist... ?    
  > TFH    
  > Reflexe    
 

> Brain Gym

   
       
  Kontakt    
       
       
       
       
       
       
         
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  Impressum